Brombeerriegel

von Kam

brombeerriegel

Es ist Brombeerzeit und dieses Jahr sind bei uns im Garten von alleine Brombeeren gewachsen bzw. gewuchert. Durch den vielen Regen und das schwüle Wetter haben wir mittlerweile ständig Brombeeren zu ernten. Obwohl wir aufpassen müssen, das sie nicht alles andere überwuchern, freut mich dies sehr. Nun kann ich zum Beispiel solch leckere Rezepte wie diese Brombeerriegel herstellen und auch zum morgendlichen Müsli schmecken sie prima.
Dieses Rezept ist wie so oft vegan, glutenfrei und ohne raffinierten Zucker. Die Brombeeren geben dem Ganzen eine erfrischende Säure. Versüßen und erfrischen einem bei diesem schwül-warmen Wetter den Tag.

brombeerriegel2

Brombeerriegel

Portionen 12 Stück

Zutaten

Für den Boden

  • 150 g Haferflocken (glutenfreie oder normale)
  • 2 El Rohkakao
  • 2 El Kokosöl
  • 3 El Kokosblütensirup

Für die Oberschicht

  • 200 g Cashewnüsse
  • 5-6 El Reissirup
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Tl gemahlene Vanille
  • 2 El Kokosmus
  • 100 g Brombeeren
  • 1 El Kokosblütensirup

Anleitungen

  1. Cashewnüsse für einige Stunden in Wasser einweichen. Schneller geht es, wenn man warmes Wasser verwendet.
  2. Für den Boden alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und zermahlen bis eine etwas klebrige Konsistenz entsteht. In eine rechteckige Form pressen.
  3. Für die Oberschicht, die Cashewnüsse abgießen und zusammen mit Reissirup, Kokosmilch, Vanille und Kokosmus in einer Küchenmaschine sehr fein zermahlen, bis eine cremige Masse entsteht. Auf dem Boden verstreichen.
  4. Die Brombeeren mit dem Kokosblütensirup grob pürieren und auf der Cashewmasse verteilen. Mit einem Löffel wellenförmig verstreichen, so das eine Art Marmormuster entsteht.
  5. Im Gefrierfach fest werden lassen und anschließen in Riegel schneiden. Vor dem Verzehr etwas auftauen lassen.
  6. Hält sich prima im Gefrierfach.

 

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar