Zwetschgenkuchen mit Mandelcrunch und Kardamomhauch

von Kam

Hi there! Es ist ganze zwei Jahre her seit meinem letzten Post und war zwar eine so lange Pause nie geplant, so war sie dennoch notwendig. Viel ist passiert in dieser Zeit. Mittlerweile bin ich stolze Mama von zwei wunderbaren Mädchen und meine Familie stand deshalb in den letzten Jahren an erster Stelle. Auch habe ich diese Pause gebraucht, um neue Inspiration zu schöpfen, einen Schritt zurückzutreten und alles in einem neuen Licht erscheinen zu lassen. Und ganz plötzlich war er dann wieder da – der Drang etwas Neues zu erschaffen, meine Kamera wieder in die Hand zu nehmen und einfach wieder loszulegen. Und hier bin ich also, motivierter denn je zuvor – ready for anything.

Im nächsten Jahr werde ich außerdem meinen Abschluss als Ernährungsberaterin machen. Es ist mir wichtig, hier nicht nur gesunde Rezepte zu veröffentlichen, sondern auch das nötige Hintergrundwissen und know-how zu vermitteln, vielleicht den ein oder die eine andere zu inspirieren und selbst danach zu streben so glücklich und gesund wie möglich zu leben. “A wholesome and happy life“ eben. ( Wenn meine Sätze immer wieder ins Englische triften oder mit englischen Wörtern gespickt sind, dann tut es mir leid, aber ich kann nicht anders – Kalifornien steckt einfach zu tief in mir drin 🙂 )

Um dem Törtchen in meinem Blognamen gerecht zu werden, mußte es als Comeback zumindest ein Kuchen sein und da Zwetschgen gerade noch Saison haben, bot sich ein Zwetschgenkuchen an. Außerdem sind Zwetschgen eben einfach tolle kleine Früchtchen. Zuerst einmal enthalten sie wichtige Ballaststoffe in Form von Pektin und Zellulose, diese sind unabdingbar für unsere Verdauung. Und sie punkten mit vielen B-Vitaminen für unser Nervensystem und Flavonoiden für unsere Zellen. Allerdings enthalten sie auch eine Menge an Fruktose und sollten deshalb nur in Maßen verzehrt werden. Außer Zwetschgen enthält dieser Kuchen noch einiges andere an guten Zutaten. Vielleicht eine gute Idee für das nächste Wochenende, um mal wieder den Backofen anzuheizen.

Bis dahin, macht es euch schön!

 

Zwetschgenkuchen mit Mandelcrunch und Kardamomhauch

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 1 Kuchen 24 cm-Durchmesser

Zutaten

  • 350 g Zwetschgen
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 Tl Backpulver
  • 100 g Kokosblütenzucker + 1 El extra
  • 1 1/2 Tl Kardamom
  • 1 Tl gemahlene Vanille
  • 5 El flüssiges Kokosöl
  • 2 Bio-Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Mandelmilch oder andere Pflanzenmilch
  • 2-3 El Ahornsirup
  • 2-3 El gehackte Mandeln

Anleitungen

  1. Backofen auf 180°C Umluft/Heißluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Seiten einfetten.

  2. Zwetschgen halbieren und die Kerne entfernen.

  3. Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Kardamom und Vanille in einer Rührschüssel mischen. Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.

  4. Eigelb, Mandelmilch, Kokosöl und Ahornsirup verquirlen und mit den trockenen Zutaten verrühren. Eiweiß vorsichtig unterheben und in die Backform füllen.

  5. Zwetschgen auf dem Teig verteilen und die gehackten Mandeln darüber streuen.

  6. Auf der mittleren Schiene 30-40 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem extra Löffel Kokosblütenzucker bestreuen. Noch einige Minute in der Form abkühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen und vollständig abkühlen lassen.

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar