Bananen-Zimtwaffeln – Ein schneller Nachmittagssnack für hungrige Kinder oder Erwachsene

von Kam

Kennt Ihr das auch? Eure Kinder kommen “gefühlt” kurz nach dem Mittagessen in die Küche gestürmt, durchwühlen den Kühlschrank nach etwas Essbarem, nur um dann zu maulen, dass ja nichts zu essen da ist, aber sie doch so riesigen Hunger haben. Was macht man da? Schaut was noch im Haus ist und rührt auf die Schnelle einen gesunden Snack zusammen, so wie ich, diese Waffeln. Die Kinder waren danach zumindest glücklich und satt und helfen konnten sie beim Teig zusammenrühren ebenfalls und so sind diese Waffeln ein richtiger Hit, auf die man mal eben schnell zurückgreifen kann.

Vollwertig und voller Kalium sind sie eine gute Lösung, um über das Nachmittagstief hinweg zu kommen. Außerdem duften sie einfach himmlisch nach Zimt und Vanille. Ich finde, das verbreitet immer so eine gemütliche Stimmung im Haus, vor allem bei grauem Novemberwetter. Nachdem ich die Waffeln meistens nach Gefühl zusammenrühre, schreibe ich das Rezept heute für Euch auf. Man kann einen Teil des Mehls übrigens auch prima durch einen Teil Haferflocken ersetzen. Das gibt den Waffeln etwas mehr Biss und Textur und wäre auch eine tolle Frühstücksalternative.

Wünsche Euch noch eine schöne Restwoche!

Bananen-Zimtwaffeln

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 15 Waffeln

Zutaten

  • 3 reife Bananen
  • 200 g Einkornmehl, alternativ Dinkel-Vollkornmehl
  • Tl Ceylon-Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Backpulver
  • ½ Tl gemahlene Vanille
  • 2 Eier
  • 2 El Sonnenblumenöl
  • 2 El Ahornsirup
  • 100 ml Mandelmilch
  • Birkenzucker und Zimt zum Bestreuen, optional

Anleitungen

  1. Eier trennen und Bananen in einer Schüssel fein zerdrücken. Vanille, Zimt, Ahornsirup, Eigelb und Mandelmilch dazugeben und verrühren.

  2. Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben.

  3. Waffeleisen vorheizen und einfetten. Teig portionsweise in das Waffeleisen geben und die Waffeln ausbacken. Nach Lust mit Birkenzucker und Zimt bestreuen und genießen.

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar