Müsliriegel mit gerösteten Bananen

von Kam

muesliriegel

Ich bin ein riesen Müslifan, da es einfach so praktisch ist. Wenn man morgens mal keine Zeit zum Frühstück machen hat, ist Müsli einfach schon da und fertig zum verzehren. Mit etwas Mandel-oder Kokosmilch und vielleicht noch etwas frischem Obst, schmeckt es total lecker. Wenn man aber so in Eile ist, und noch nicht mal Zeit hat, Müsli und Milch in eine Schüssel zu kippen, kommen die Müsliriegel ins Spiel. 🙂 So ein Riegel passt ganz bequem in die Handtasche, und man kann auch schnell dem quengelnden Kind einen in die Hand drücken, während man es aus der Tür schiebt, um sich endlich auf den Weg zum Kindergarten zu machen. Ein super Snack auch für den kleinen Hunger zwischendurch. Dieses Rezept kommt ganz ohne Süßungsmittel aus, da die Bananen und Datteln schon süß genug sind. Da ich geröstete Bananen liebe, werden die Bananen vor dem Zerdrücken geröstet. Das gibt den Müsliriegeln ein extra leckeres Aroma.

muesliriegel2

 

Müsliriegel mit gerösteten Bananen

Portionen 12 Riegel

Zutaten

  • 3 reife Bananen
  • 2 Tassen glutenfreie Haferflocken oder normale Großblatt Haferflocken
  • 1/2 Tasse Kokosflocken
  • 1/2 Tasse geschrotete Leinsamen
  • 1/2 Tasse getrocknete Datteln, gehackt (ca. 10 Stück)
  • 1/2 Tasse Mandeln, grob gehackt
  • 1/2 Tasse Cashewnüsse, grob gehackt
  • 2 El Cashewmus
  • 1 Tl gemahlene Vanille
  • 2 Tl Zimt
  • 3/4 Tasse Mandelmilch
  • Kokosöl zum einfetten und backen

Anleitungen

  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Bananen in einer Form mit Kokosöl für ca. 10 Minuten rösten. Nach 5 Minuten, Bananen einmal umdrehen.
  2. Mit einer Gabel zerdrücken und in einer großen Schüssel mit allen anderen Zutaten vermischen und gut verrühren. Eine ofenfeste Form mit Kokosöl einfetten und die Haferflockenmischung hinein geben. Glatt streichen und im Backofen auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen. Erkalten lassen und in 12 Stücke schneiden. Hält sich luftdicht verpackt im Kühlschrank ca. 5 Tage.

 

 

Kam

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung