Goodness bowl

von Kam

goodness-bowl

Zurzeit heißt einer der Foodtrends “bowl oder auch buddha bowl”. Bedeutet eigentlich nichts anderes, als verschiedene gesunde Essenskomponenten in einer hübschen Schale oder Schüssel appetitlich anzurichten.
Eigentlich hat so eine Schüssel guter Sachen eine lange Tradition und seinen Ursprung in der asiatischen Küche. Buddhistische Mönche, die hauptsächlich einer vegetarischen Diät folgen, genießen traditionellerweise so ihre Mahlzeiten.
Auch mir gefällt diese Art Essen zuzubereiten und zu präsentieren, da es zum einen wirklich sehr hübsch aussieht und man außerdem nach Lust und Laune variieren kann. Zum Einsatz kommen vor allem gesunde und nahrhafte Nahrungsmittel.
Da in meiner Schüssel nur gute Sachen stecken, nenne ich sie “goodness bowl”. Ich dachte mir, anstatt die Süßkartoffel und rote Beete nur in langweilige Stücke zu schneiden, hole ich meine Plätzchenausstecher hervor, und habe ein bißchen Spaß. 🙂 Das Ergebnis hat toll geschmeckt und meine Tochter war begeistert.

goodness-bowl2

goodness-bowoe3

Goodness bowl

Portionen 3 -4

Zutaten

  • 1 große Süßkartoffel, in Stücke geschnitten oder in Blumenform ausgestochen
  • 1 große Zucchini, in feine Streifen geschnitten
  • 300 g Edamame, in Salzwasser bissfest gegart
  • 175 g Räuchertofu, gewürfelt
  • 2 mittelgroße rote Beete Knollen, gekocht
  • 1 Tasse Cocktail-oder Wildtomaten
  • 1/2 Salatgurke, in Scheiben geschnitten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Für die Champignons

  • 200 g Champignons, halbiert
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tl Pizzagewürz
  • Salz und Pfeffer

Für das rote Beete Hummus

  • 1 Glas/Dose Kichererbsen, abgetropft
  • 1 rote Beete Knolle, gekocht
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft von 2 Zitronen
  • 100 ml Wasser
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Für das Hummus, alle Zutaten in einer Küchenmaschine sehr fein zermixen und beiseite stellen.
  3. Süßkartoffeln und Zucchinistreifen in separaten Schüsseln mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Süßkartoffeln auf ein Backblech geben. Im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten garen. Nach 10 Minuten Garzeit Zucchinistreifen dazugeben und die restlichen 5 Minuten mit garen.
  4. In der Zwischenzeit die Champignons zubereiten. Dazu in einem Topf Olivenöl erhitzen. Champignons, gepresste Knoblauchzehe, Pizzagewürz, Salz und Pfeffer hinein geben und kurz anschwitzen. Vom Herd nehmen.
  5. Das Räuchertofu je nach Belieben, entweder kalt anrichten oder kurz in einer ofenfesten Form unter dem Grill erwärmen.
  6. Alle Zutaten in einer Schale nach Belieben anrichten und genießen!

 

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar