Veggie-Chilli

von Kam

An regnerischen kalten Herbsttagen geht doch nichts über ein wärmendes, würziges Chilli, das sich auch noch schnell und unkompliziert zubereiten lässt. Ein absolutes “comfort food” meiner Meinung nach. Ich finde Chilli passt auch zu vielen Beilagen hervorragend. Ob Nudeln, Reis, Quinoa, Spätzle oder eben einfach pur, tut es der Seele gut und wärmt bis in die Fußspitzen. Dieses Rezept enthält Kidney Bohnen und verschiedenes Gemüse – meistens was gerade noch so im Kühlschrank zu finden ist. Man kann es also ganz einfach variieren und seinem Geschmack anpassen. Die passenden wärmenden Gewürze wie Zimt, Ingwer und Cayenne-Pfeffer sorgen für eine angenehme Schärfe und kurbeln den Stoffwechsel an.

Kidney-Bohnen enthalten eine Menge guter Ballaststoffe, Eiweiß und Mineralstoffe. Ich kaufe sie gern im Glas und vorgegart. So spare ich mir das Einweichen und langes Kochen und habe sie schnell als Mittagessen parat. Man kann sie aber auch einfach im Dampfkochtopf garen. Dauert nicht ganz so lange, wie das herkömmliche Kochen.

Wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Veggie-Chilli

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten

  • 2 Gläser Kidney-Bohnen, alternativ Dosen
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 1 große Karotte, gewürfelt
  • 100 g Sellerie, gewürfelt
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 El Olivenöl
  • 3 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 1/2 Tl Ceylon-Zimt
  • 1 Tl gemahlener Koriander
  • 1 El fein geriebener Ingwer
  • Salz und Cayenne Pfeffer
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 250 ml Gemüsebrühe

Anleitungen

  1. Olivenöl in einem Topf erhitzen, das Gemüse dazugeben und einige Minuten anschwitzen. Knoblauch in der Knoblaupresse zerpressen und zusammen mit dem Ingwer hinzufügen. Mitanschwitzen. Passierte Tomaten, Gemüsebrühe und Kidney-Bohnen hinzugeben. Kurz aufkochen lassen und die Gewürze unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit einer Beilage oder einfach so servieren! Guten Appetit!

 

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar