Scharfer Orangen-Gewürz-Kakao und die Kraft der Gewürze

von Kam

Mittlerweile hat uns das Herbstwetter fest im Griff und wir mummeln uns zuhause ein. Am liebsten mit einer Tasse Kakao und einem guten Buch hören wir dem Regenprasseln zu und machen es uns so richtig gemütlich. Ich finde es in der kalten Jahreszeit wichtig, sich kleine Inseln zu schaffen und dem tristen Wetter zu trotzen. Dies gelingt bei mir immer über schöne Düfte und Gerüche, die ich mit der entsprechenden Jahreszeit verbinde. Ein leckeres Getränk wie Tee oder in diesem Fall Kakao, das bis in die Fußspitzen wärmt und so wunderbar würzig duftet. Sich Wohlfühlmomente schaffen, kurz zu entspannen und etwas zu genießen, ist im stressigen Alltag nicht immer einfach, aber dennoch notwendig um neue Kraft und Energie zu schöpfen. Gewürze können dabei oft eine wichtige Rolle einnehmen. Sie verfügen über tolle wirkungsvolle Kräfte und können gerade in der kalten Jahreszeit viel zum Wohlbefinden beitragen.

Gewürze verleihen jedem Gericht oder Getränk eine Seele. Sie machen jede Speise einzigartig, fügen Geschmack, Schärfe, Würze und Aroma hinzu und heben es in den nächsten Himmel. Jedes Gewürz hat seine ganz eigene Eigenschaft und Wirkung in unserem Körper. Ob wärmend, kühlend, entzündungshemmend oder beruhigend, die Wirkungsweisen sind so vielfältig wie jedes Gewürz selbst. Ich selbst verwende Gewürze reichlich beim Kochen und Backen und mache mir die verschiedenen Wirkungsweisen gerne zunutze. Die Intention hinter diesem Rezept sollte ein wärmendes, anregendes Getränk mit Wohlfühlfaktor sein.

Ich habe in diesem Rezept Zimt, Ingwer, Nelke und Cayenne-Pfeffer eingesetzt, die alle wärmende und durchblutungsfördernde Eigenschaften besitzen, während Kardamom eher kühlend auf den Organismus wirkt. Ich greife bei Zimt immer auf Ceylon-Zimt zurück, da der meist billige und in Backwaren verarbeitete Cassia-Zimt für den Körper gefährlich werden kann. Cassia-Zimt enthält hohe Mengen an Cumarin und kann in größeren Mengen leberschädlich wirken. Daher stammt auch die Warnung, Kinder nicht zu viele Zimtsterne oder andere mit Zimt versetzte Backwaren essen zu lassen. Ceylon-Zimt ist im Gegensatz dazu unkritisch und auch geschmacklich sehr viel besser. Zimt hat außer den oben genannten Wirkungsweisen noch einige andere positive Eigenschaften. So wirkt er zum Beispiel desinfizierend, bei Verdauungsbeschwerden und Entzündungen.  Ingwer ist ein echtes Allround-Talent, das in den letzten Jahren einen regelrechten Hype erfahren hat und das zu Recht. Die Wunderknolle enthält Vitamin C und viele Mineralstoffe, wirkt unter anderem entzündungshemmend, verdauungsfördernd und stoffwechselanregend. Bei Übelkeit kann Ingwer auch sehr hilfreich sein, da es anti-emetisch wirkt. Nelke als Gewürz enthält wertvolle Antioxidantien, wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Kardamom ist ein weiteres Power-Gewürz. Ihm werden verdauungsfördernde, krampflösende und stimmungsaufhellende Eigenschaften nachgesagt.

Ich finde die natürlichen Wirkungsweisen von Gewürzen unheimlich interessant. Viele werden seit tausenden Jahren erfolgreich in der traditionellen chinesischen Medizin, Ayurveda und Volksheilkunde eingesetzt. Eine unheimliche Kraft, die meistens ganz versteckt in unseren Küchenschränken schlummert. Was sind eure Lieblingsgewürze und habt ihr Erfahrungen mit der Wirkungsweise eines bestimmten Gewürz?

Macht’s euch gemütlich und habt es fein…

Orangen-Gewürz-Kakao

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Portionen 1

Zutaten

  • 300 ml pflanzliche Milch (Ich nehme hier immer Hafermilch)
  • 1/2 Tl gemahlener Ingwer
  • 1/2 Tl Ceylon-Zimt
  • 1/4 Tl gemahlener Kardamom
  • 1/8 Tl gemahlene Nelken
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer
  • 1 El Kakao, ungesüßt
  • 1 Tl Orangenabrieb von 1 Bio-Orange
  • 1-2 Tl Kokosblütenzucker oder ein anderer Süßstoff je nach Vorliebe

Anleitungen

  1. Alle Zutaten in einem Topf verrühren und aufkochen lassen. Fünf Minuten ziehen lassen, abseihen und genießen!

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar