Maronen-Orangen-Suppe “Ein herbstlicher Favourit”

von Kam

Maronen oder auch Esskastanien habe ich im Herbst und Winter sogar noch lieber als meinen geliebten Kürbis. Jedes Jahr kann ich es kaum erwarten geröstete Maronen zu essen und sie in allen möglichen Rezepten einzusetzen. Egal ob süße oder  salzige Gerichte, Maronen sind so vielseitig und ein absolutes Superfood. Sie enthalten eine Menge an Ballaststoffen und guten Kohlehydraten und sind damit super für den Darm und die Verdauung. Außerdem sind sie reich an B-Vitaminen und Spurenelementen wie Eisen, Kupfer und Mangan. Gegarte Maronen lassen sich schnell und einfach in einer Suppe oder auch für Süßes verwenden. In diesem Rezept heben sie eine herbstliche Suppe auf das nächste Level. Orangen fügen einen säuerlich-fruchtigen Kick hinzu und schwingen mit den Maronen das Tanzbein. Macht sich auch prima als Vorspeise zu einem Festessen – ich denke da schon mal an Weihnachten oder Thanksgiving.

Alles in allem ein tolles Süppchen, das es verdient, gekocht zu werden. Da meine Töchter generell eher Suppenverächter sind (keine Ahnung warum das so ist – wer kennt es noch??), bleibt von der Suppe meist alles für mich und meinen Mann. Dafür lieben die beiden aber geröstete Maronen und können so wie ich, kaum genug davon bekommen.

Den schönsten Mittwoch für euch !!

 

 

Maronen-Orangen-Suppe

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 6

Zutaten

  • 400 g gegarte Maronen
  • 1 große Zwiebel, gehackt
  • 300 g Sellerie, gewürfelt
  • 1 mittelgroße Karotte, gewürfelt
  • 100 g Champignons, halbiert
  • 2 Bio-Orangen
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1-2 El Olivenöl
  • 1 Tl Ceylon-Zimt
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. In einem großen Topf Olivenöl erhitzen und Zwiebeln, Sellerie und Karotten darin anschwitzen. Champignons dazugeben und kurz mitanbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und zum Kochen bringen. Einige Minuten köcheln bis das Gemüse gar ist. Maronen, Zimt und Kokosmilch dazugeben und nochmals aufkochen lassen.

  2. Orangen waschen und die Schale fein abreiben. Saft auspressen und alles zur Suppe hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Pürierstab oder einer Küchenmaschine fein pürieren und anschließend servieren.

Share this post

0 comment

You may also like

Schreibe einen Kommentar