Drucken

Pekan-Datteltarte

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten

Zutaten

Für den Teigboden

  • 200 g gemahlene Haferflocken (glutenfreie oder normale)
  • 50 g Maisstärke
  • 1 Prise Salz
  • 2 El Kokosblütenzucker
  • 75 g kaltes, festes Kokosöl
  • 6-7 El kaltes Wasser

Für die Füllung

  • 150 g Pekannüsse
  • 200 g getrocknete, entsteinte Datteln
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 El Kokosöl
  • 1/2 Tl gemahlene Vanille
  • 1 Tl Zimt
  • 1 1/2 El Chiasamen, gemahlen
  • 3 El Wasser

Anleitungen

  1. Datteln  für ca. 1 Stunde in heißem Wasser einweichen. 

  2. Backofen auf 180°C vorheizen und eine rechteckige Tarte-Form mit Kokosöl einfetten.

  3. Für den Teig gemahlene Haferflocken, Maisstärke, Salz und Kokosblütenzucker in einer Schüssel mischen. Kaltes Kokosöl mit den Fingern in das Mehl einarbeiten und Wasser dazugeben. Alles zu einem kompakten Teig verkneten. Zu einem Ball rollen und kühl stellen, während man die Füllung vorbereitet.

  4. Für die Füllung Datteln abgießen und zusammen mit Kokosmilch, Öl, Vanille, Zimt, gemahlenen Chiasamen und Wasser in eine Küchenmaschine geben. Zu einer cremigen Masse zermixen. 

  5. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Händen in die Tarte-Form pressen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im Backofen auf der mittleren Schiene für 10 Minuten backen.

  6. Tarte-Boden aus dem Backofen holen und die Dattelcreme darauf verstreichen. Mit den Pekannüssen garnieren und für weitere 15 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und erkalten lassen.